Deutsche Kleiderstiftung Kleidung sammeln und fairteilen

Schuhfrau

Unterstützen Sie die Arbeit der Deutschen Kleiderstiftung durch
Ihre Schuhspende! »

foo

Togo

Die Arbeitsgemeinschaft des Christlichen Vereins Junger Menschen e.V. ist einer unserer Sammelpartner. Gemeinsam helfen wir in Togo / Westafrika. Die Sicherung der Grundbedürfnisse (Nahrung, Kleidung, Schuhe) stellt eine große Herausforderung dar. Ihre Schuhspende gibt ihnen Hoffnung.

Immer wieder bringen wir große Seecontainer voller Textilien, Schuhe, Kuscheltiere und sonstigen Spenden auf den Weg. Das Projekt erfolgt in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der CVJM in Kassel und den Ortsvereinen. Auch Vereine anderer Landesverbände können helfen!

Einige Ortsvereine haben bereits gute Erfahrungen gemacht, z.B. mit Straßenaktion, Sammelstellen in Supermärkten oder Sammelprojekten in Schulen. Schickt uns Bilder und Berichte von Eurer Aktion. Wir werden hier stets aktuell erzählen, was sich so tut.

Gelungener Auftakt

Kaum ist die Aktion gestartet, haben wir auch schon aus Düsseldorf das erste Paket erhalten. Beinahe Mannsgroß ist der Karton, den der CVJM Düsseldorf mit Schuhen bepackte. Wir freuen uns über den gelungenen Auftakt und erwarten gern weitere Pakete vom Rhein und aus allen weiteren Teilen Deutschlands!

 

 

Schuhspenden aus Braunschweig

Nach einem Aufruf in der örtlichen Presse erhielt der CVJM aus Braunschweig eine wahre Flut an Schuhen. Uns erreichten in wenigen Tagen 15 Kartons mit insgesamt 147,6 kg Schuhen! Vielen Dank und weiter so! Unsere Sortierung ist nun mit vielen hundert Paar Schuhen beschäftigt...

 

Projektbericht Januar 2015

Dem CVJM Togo wurden von der Deutschen Kleiderstiftung zum zweiten Mal eine Menge Kleidungsstücke, Schuhe, Schultaschen und verschiedene weitere Güter gesandt. Ein Teil der Sachen wurde direkt von der Bundesgeschäftsstelle des CVJM auf verschiedene Standorte verteilt.
Zivilgefängnis von Lomé: Viele Kleidungsstücke wurden Gefangenen des Zivilgefängnisses in Lomé gegeben: 634 Gefangenen, darunter 85 Frauen wurden mit Hosen, T-Shirts und Hemden ausgestattet. Der Sozialdienst des Gefängnisses verteilte offiziell die Spenden in Gegenwart des Leiters des CVJM Togo. Die Gefangenen freuten sich sehr über die Spende: Bari, Häftling im Zivilgefängnis von Lomé, sagte:

"Die Spenden haben eine enorme Wirkung, einige von uns mussten ein Jahr lang die gleiche Kleidung tragen, weil niemand uns zur Hilfe kommt, kein Elternteil, keine Freunde. Wir bitten Sie, auch weiterhin Kleidung und Schuhe zu senden. Danke euch allen."

Jugendgefängnis: Auch Kinder, die in Konflikt mit dem Gesetz gerieten, wurden mit Spenden bedacht. Viele Kinder erhalten monatelang keine Besuche von ihren Eltern. Eine Menge Kleider und Schuhe wurden für insgesamt 30 junge Bewohner der Justizvollzugsanstalt bereitgestellt. Essenam, 14 Jahre alt, der wegen Veruntreuung in Haft ist, sagte:

"Ich bin hier seit mehr als 4 Monaten, ohne Unterstützung, ich habe nur zwei Garnituren Kleidung bei mir. Meine Eltern besuchen mich nie und es ist sehr schwierig für mich. Mit der Kleidung, die ich erhalte, werde ich jetzt die alte ersetzen, dank des CVJM und seine Partner."

Unterstützung von Waisenhäusern: Kleidung und Schuhe wurden in zwei Waisenhäusern in Lomé und drei Waisenhäusern auf dem Land verteilt. Insgesamt wurden 184 Kinder in diesen Waisenhäusern bedacht. Der Direktor des Waisenhauses in Providence Lomé fügte hinzu:

"Verwaiste Kinder sind wie kleine Engel, die von der Gemeinschaft unterstützt werden müssen. Deshalb danken wir dem CVJM Togo für die Spende einer so großen Menge an Kleidung für Kinder. Sie werden sehr hilfreich sein. Vielen Dank an die Partner, die diese viele Kleidung gesandt haben."

Jugendarbeit bedeutet im CVJM Togo Hilfe in Wort und Tat. Der CVJM hilft jungen Menschen in den Nöten ihres Alltags und bezeugt seinen Glauben an Jesus Christus. Es gibt Jugendgruppen mit Bibelarbeit, Musik, Tanz und Sport sowie Computerkurse, Berufsausbildung, medizinische Hilfe und Projekte in Gefängnissen.

Informationsfilm zum Projektauftakt